Autor Thema: Wenn du die Welt verändern willst, fang bei dir selber an  (Gelesen 1149 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Andros

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 1818
  • Geschlecht: Männlich
 
Zitat
Wenn du die Welt verändern willst, fang bei dir selber an
Bei meinem täglichen Spaziergang durchs Internet vergleiche ich wasdie sogenannten Qualitätsmedien uns als Nachrichten verkaufen und wasdie alternativen Medien berichten. Laut der seriösen Presse ist dieFinanzkrise scheinbar vorbei, weil nicht mehr gross darüber erzähltwird. Das finde ich ziemlich seltsam, denn Millionen von Menschenverlieren ihre Arbeitsstelle, Firmen schliessen am laufen Band, dieProbleme der Banken mit ihren Giftpapieren sind überhaupt nicht gelöstund die Verschuldung der Staaten steigt ins astronomische. Stattdessensehen und hören wir nur heuchlerische Berichterstattung über den Iran,wie wenn es echte Wahlen im Westen gebe (lach), wie der nächste"Regimewechsel" dort begründet wird, oder billige Unterhaltung, welcherPromi jetzt wieder geheiratet hat, welches Supermodell schwanger istund sonstigen trivialen Schrott um uns abzulenken und zu verblöden.

Aufden alternativen Seiten wird die Situation und die Ereignisse wie sietatsächlich passieren aufgezeigt, welche der Mainstream entweder völligignoriert oder sogar verkehrtrum berichtet. Die etablierten Medienmelden nicht die wirklichen Nachrichten. Sie fabrizieren nur denAnschein von Realität, um die Menschen in die falsche Richtung zulenken, oder einzuschläfern und beruhigen. Was passiert wenn die Massenirgendwann mit dem was wirklich los ist konfrontiert werden und mit demvergleichen was ihnen erzählt wird? Vielleicht ist der Schock den siedann erleben auch Absicht.

Es gibt drei massgeblicheBeeinflusser in dieser Welt, welche für die Wahrnehmung undMeinungsbildung verantwortlich sind. Diese sagen uns, was richtig undfalsch ist, wer der Feind ist, wie wir zu denken, zu reden und uns zuverhalten haben. Das sind die Regierungen, die Religionen und dieMedien. Alle drei Kräfte sind wiederum unter der zentralen Kontrollederjenigen welche das Geld kontrollieren. So einfach ist das. Macht undProfit sind die Motive für dieses Spiel. Geld und Gier haben in denletzten Jahrzehnten völlig die Überhand genommen, in dem der Egoismusalles bestimmt, egal was dabei zerstört wird und wie die Massendarunter leiden.

Die Bevölkerung ist völlig irrelevant für dieregierende Elite, ausser als gesteuerte Konsumenten, billigeArbeitskräfte und als Kanonenfutter zu dienen. Viele politischeParteien und Organisationen haben in der Vergangenheit versucht diesesThema anzugehen, aber sie versagen darin, weil sie sofort korrumpiertund unterwandert werden. Mit Geld und Macht kann man jeden kaufen,einschliesslich Religionen und Medien. Die Religionen erzählen dann,man muss sich der Autorität beugen, schön brav die Spielregelneinhalten, denn sonst wird man im Jenseits bestraft. Und die Mediensagen uns was politisch korrekt ist, wie wir über das oder jenes zudenken haben und das wir als Untertanen uns keine Sorgen machen müssen,denn „die da oben“ wissen was sie tun.

Diese Situation wird aberimmer mehr Menschen klarer und sie realisieren was wirklich los ist,weil wir uns dank des Internet in einer Zeit des Erwachens und derAufklärung befinden. Die Korruption auf allen Ebenen ist deutlichesichtbar. Die Lügen der Medien sind so krass, dass jeder mit etwasIntelligenz sie erkennen kann. Selbstverständlich lebt die Mehrheitimmer noch in der Illusion die ihnen vorgegaukelt wird, es geht unsdoch gut, wir leben in einer Demokratie, man hätte bei den Parteieneine Wahl, die Politiker und Regierungen wollen nur unsere Bestes unddie Wirtschaft ist dazu da Arbeitsplätze zu schaffen und für Wohlstandzu sorgen.

Sogar wir, die wissen, dass das System in dem wirleben kompromittiert und korrupt ist, zweifeln an dem was wir sehen undhören, verfallen der Scheinwelt die uns durch Propaganda eingetrichtertwird, stecken den Kopf in den Sand und nehmen die Vorteile die ganzeindeutig verlockend sind entgegen. Ignoranz kann Seligkeit sein, abernur solange die Konsequenzen uns noch nicht getroffen haben. Wirkooperieren mit den Psychopathen weil wir uns machtlos fühlen, weil wiruns und unsere Angehörigen schützen wollen und eigentlich daraufwarten, dass einer kommt und uns bei der Hand nimmt und sagt, „Ichkenne eure Sorgen und werde sie lösen“ und es auch so meint. Wir hoffenwir werden nicht wieder enttäuscht, reingelegt und belogen, aber wirwerden es, denn wir sind nicht bereit anzuerkennen, alle die das Sagenhaben notorische Lügner sind.

Warum sind sie es? Weil die Kräftewelche das Geld kontrollieren ihnen die Befehle geben. Sobald jemand ineine bestimmte Position kommt verwandelt er sich plötzlich, wird ganzanders, hält nicht mehr die Versprechen die er abgegeben hat, wie wennüber Nacht von Aliens übernommen. Wir erkennen diese Personen nichtwieder. Wir sehen ihr Verhalten und fragen uns, wie ist das möglich?Aber ein Teil von uns will das nicht wahrhaben, wir wollen nicht sehenwie Menschen sich gegen uns wenden und anderen, finsteren Interessendienen, einer Gruppe von Vampiren die uns aussaugen und als Blutquellebenutzen.

Wir müssen aber aufwachen und erkennen, wir befindenuns in einem Paradigmawechsel. Die Macht der Kontrolleure schwindet.Ihr Versuch den Verstand und unsere Wahrnehmung zu beherrschenscheitert immer mehr. Sie verlieren die Kontrolle und deswegen passiertalles viel schneller. Habt ihr noch nicht gemerkt wie sich dieEreignisse überschlagen? Sie sind in Panik und versuchen ihre Pfründezu retten. Das Aufkommen der alternativen Medien, der Blogs, dieInformationsfreiheit auf dem Internet, die wachsende Erkenntnis derMenschen wie sie belogen werden, sabotieren den Plan der Macht. Siehaben uns nicht mehr im Griff.

Sie wollen nicht, dass wirunsere Augen öffnen, dass wir uns zusammentun, organisieren und unsgemeinsam dagegen stemmen und Nein sagen. Deshalb versuchen sie uns zuverunsichern, streuen Zwiespalt in unsere Reihen, machen alles um unsgegenseitig auszuspielen. Aber wir lassen das nicht zu, denn wir habendie Möglichkeit etwas zu verändern, was vorher nicht möglich war, wennwir unsere eigene Stärke erkennen.

Es spielt keine Rolle wo wirsind. Es ist egal ob wir uns sehen und treffen. Wir sind verbundendurch einen gemeinsamen Nenner, der Erkenntnis wir sind nicht alleine.Wir müssen uns nur einig sein, dass wir alle ein gemeinsames Interessehaben. Vergessen wir die belanglosen Differenzen, die politischeEinstellung und die religiöse Ausrichtung, wir sitzen alle im gleichenBoot. Jeder soll seine Individualität und Karakter behalten. Es gehtnicht um Links oder Rechts, Atheist, Agnostiker oder Gläubigen,Gesetzeshüter oder Rebell, Patriot oder Weltbürger, es geht nur um unsalle gegen die kleine Clique die meint sie kann uns belügen,verarschen, ausbeuten und kontrollieren. Wir müssen uns nur einig sein,wer wir sind und wer sie sind, die welche alle Problem auf der Weltschaffen.

Schauen wir nicht nur wie die Welt heute ist,sondern wie sie sein könnte. Wir sind Teil einer Revolution welche denPlaneten verändern kann. Sie findet im Geiste statt. Wir müssen unserenSeele zuerst vom Ballast der Lüge und der Vorurteile befreien, von Hassund Neid, von Materialismus und Oberflächlichkeiten, dann können wirfrei agieren. Dieses Bewusstsein kann die Welt verbessern. Fangen wirbei uns selber an, seien wir ein gutes Beispiel, praktizieren wird waswir von anderen verlangen, tun wir das was wir sagen, verhalten wir unsnicht passiv sondern aktiv, nicht ängstlich sondern mutig, dann werdenwir die Veränderung auch in unserer Umgebung erleben.

Wenn du die Welt verändern willst, fang bei dir selber an!

"Der Mann im Spiegel" von Michael Jackson

Ich werde eine Änderung vornehmen
für einmal in meinem Leben
es wird sich gut anfühlen
wird einen Unterschied bewirken
werde es richtig machen ...

Ich fang mit dem Mann im Spiegel an
ich verlang von ihm er soll sich ändern
keine Botschaft könnte deutlicher sein
wenn du die Welt verbessern willst
schau dich an und dann ändere dich
http://www.youtube.com/watch?v=SgtWIx2zLtk#
« Letzte Änderung: 26. Jun. 2009 - 20:43:07 von Andros »

Online Hans

  • Mitglied
  • Beiträge: 16599
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Wenn du die Welt verändern willst, fang bei dir selber an
« Antwort #1 am: 28. Jun. 2017 - 18:30:11 »
Religion ist Wahnsinn! Glaubst Du... Du wüsstest... ?? nur 3 Minuten!
https://www.youtube.com/watch?v=vsF4LPn3W_c&feature=youtu.be


Weißt du wieviel du nicht weißt? Eine Abrechnung!
https://www.denkeandersblog.de/weisst-du-wieviel-du-nicht-weisst-eine-abrechnung/
"Vertrauen Sie denen, die nach der Wahrheit suchen, und mißtrauen Sie
denen, die sie gefunden haben."
(André Gide)